Wildbachbegehung

Warum Wildbachbegehung

⏺ weil extreme Unwetter zunehmen und Muren oder Überschwemmungen damit einhergehen.

⏺ weil dabei mögliche Risiken erkannt, erfasst und Verbesserungsmaßnahmen aufgezeigt werden.

⏺ weil es einen gesetzlichen Auftrag zu erfüllen gilt.

⏺ weil Hochwasserschutz Schutz für die Menschen und Betriebe in der Gemeinde ist!


Unser Leistungsangebot

Jährliche Wildbachbegehung

⏺ Anmeldung der Begehung bei den zuständigen Behörden wie der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV), Bezirkshauptmannschaft (BH), Baubezirksleitung (BBL), ...

⏺ Begehung der Gewässer und Erfassung möglicher Missstände im Gefahrenbereich (z.B.: Holz im Bachbett oder Ufernähe, Verklausungen, Hangrutschgefahr, Schäden an Bauwerken...).

⏺ Ausarbeitung eines Situationsberichtes mit Foto- beweissicherung, Kennzeichnung des Standortes mit Grundstücksnummer und Einlagezahl.

⏺ Erstellen eines Übersichtslageplanes, Besprechung mit der WLV.

Zusätzliche Leistungen

⏺ Schriftliche Verständigung der Grundstücksbesitzer im Namen der Gemeinde.

⏺ Überprüfungsbegehungen

⏺ Ausarbeitung von Wildbachbegehungskonzepten.

Wildbachbegehungskonzepte

Ziel des Wildbachbegehungskonzeptes ist:

⏺ Die Regelung der Begehungshäufigkeit (Untergeordnete Strecken brauchen dann nur alle 5 Jahre begangen werden).

⏺ Ausarbeitung eines Berichtes und Aufbereitung von Kartenmaterial, in dem die Bachstrecken und raumrelevanten Punkte dargestellt werden.

⏺ Erfassung sämtlicher notwendigen Informationen wie: besondere Gefahrenstellen, Koordinaten, Längen...

⏺ Verbale Beschreibungen werden im Konzept festgehalten. Das Wildbachbegehungskonzept wird mit der WLV festgelegt.

Forstgesetz 1975

§101 Abs 6
....Jede Gemeinde, durch deren Gebiet ein Wildbach fließt, ist verpflichtet, diesen samt Zuflüssen innerhalb der in ihrem Gebiet gelegenen Strecken jährlich mindestens einmal, am besten nach der Schneeschmelze, begehen zu lassen und dies der Behörde mindestens zwei Wochen vorher anzuzeigen.

Die Beseitigung vorgefundener Übelstände, wie insbesondere das Vorhandensein von Holz oder anderen den Wasserlauf hemmenden Gegenständen, ist sofort zu veranlassen. Über das Ergebnis der Begehung, über allfällige Veranlassungen und über deren Erfolg hat die Gemeinde der Behörde zu berichten.....